BürgerGemeinschaft Emmerich (BGE)
Bewege.Gemeinsam.Emmerich

www.bgemmerich.de

Auf unserer Website finden Sie aktuelle Informationen aus unserem Tätigkeitsbereich in der Ratsfraktion oder im Verein. Sie erfahren hier, wofür und wo wir dort gerade stehen. Und bestimmt ist hier auch die eine oder andere interessante Information für Sie dabei.

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

02.04.2021

GESAMTSCHULE: BGE ist Fördermittellage unklar.

Die optimale Lösung zur Realisierung der Schulbaumaßnahme Grollscher Weg ist aus Sicht der BGE noch nicht entschieden. Um nicht unnötig Zeit zu verlieren, hat die Politik am 24. März 2021 weitere Untersuchungen beschlossen.
Viele Fragen sind für die BürgerGemeinschaft Emmerich (BGE) derzeit noch offen. Realisierungsrisiken sind weder benannt noch bewertet. Etliche Diskussionen wären heute überflüssig, wenn der Bürgermeister bereits vor zwei Jahren begonnen hätte, in der interfraktionellen Arbeitsgruppe (AG) Schule mit Vertretern von Verwaltung, Schule, Politik und Architekten machbare und finanzierbare Lösungen zu untersuchen und rechtzeitig eine gemeinsame Entscheidung vorzubereiten. Diesen Schuh muss sich der Verwaltungschef heute anziehen.
Die BGE wird unmittelbar nach den Osternferien in einer internen Arbeitsgruppe das Thema Schulbaumaßnahme Grollscher Weg weiter bearbeiten. Dazu benötigt die BGE aktuelle Informationen zur Fördermittellage. Im Nachgang zur Ratssitzung (24.03.2021) hat die BGE jetzt Bürgermeister Peter Hinze gebeten, die derzeitige Fördermittelsituation sowie Fördermöglichkeiten für die Schulbaumaßnahme Grollscher Weg darzulegen und zwar für die Handlungsmöglichkeiten "Umbau" (Option A) und "Neubau" (Option B) sowie die jeweilige Fördermittelsituation für Interminslösungen (für Container oder Anmietung von Gebäuden) beider Lösungen. Sollte eine Neubauförderung eines Schulgebäudes möglich sein, könnten aus Sicht der BGE die Kosten für diese Infrastrukturmaßnahme deutlich gesenkt werden. Gleiches gilt für zukünftige Erweiterungsmaßnahmen am Gymnasium, das in einer Gesamtbetrachtung aller Schulbaumaßnahmen unserer Stadt nicht aus den Augen zu verlieren ist. Die ehrenamtlichen Politiker brauchen dazu die notwendige Ruhe und etwas mehr Zeit, um sorgfältig und gewissenhaft alle Handlungsmöglichkeiten für die Schulbaumaßnahme Grollscher Weg im Hinblick auf das heute Machbare und Finanzierbare zu prüfen, um bis zum Jahresende Entscheidungssicherheit für eine optimale Lösung zu erlangen. Wir lassen uns nicht unnötig unter Entscheidungsdruck setzen. Kommunalpolitischer Streit bringt uns an dieser Stelle nicht weiter, so BGE-Fraktionsvorsitzender Joachim Sigmund."



Zurück zur Übersicht



 



E-Mail
Anruf
Infos
Instagram